Direct Space Control

 

Ein Computer- Eingabe u. Ausgabegerät: Ein Handgriff mit „Mausklicktasten“ lässt sich innerhalb eines würfelförmigen Verfahrraumes spielend leicht in alle Richtungen, auch schräg, bewegen, und bleibt in jeder Stellung stehen, wenn losgelassen.

 

Drei aufeinander senkrechte Linearführungsschienen bilden die mechanische Führung und ermöglichen auch Force Feedback Anwendungen. XYZ werden n-mal pro Sekunde digitalisiert und mit den klick- bits in den Rechner übertragen. Das Konzept ermöglicht auch raffiniertere Geräte mit bis zu 9D, alle Dimensionen separat aus jedem Punkt heraus einstellbar.

 

Die Anwendungen sind unendlich weit gestreut: Fersteuerungen, Navigation in Programmen, angenehmeres Einstellen von 3D- Koordinaten, Robo- teachen, 3D- Kunst, Spiele, z.B. „Tischtennis“, Konstruktion, uvm.. Technisch kein Problem: Prototyp funktioniert extrem beeindruckend. WinXP Treiber und Mausersatzprogramm mit z-Achsen Anbindung, skalierbaren und umschaltbaren Achsen funktioniert perfekt!

 

Kontaktperson: Alex Blondski

E-Mail: blonskiburo@gmx.de